Neubauprojekt der Europäischen Zentralbank

Neubau der Europäischen Zentralbank
Die Europäische Zentralbank (EZB) wird auf dem Gelände der Frankfurter Großmarkthalle ihren neuen Sitz zu errichten. Das entschied der EZB-Rat am 17. Dezember 2009. Der Entwurf des siegreichen Wettbewerbsbeitrags des Wiener Architekturbüros COOP HIMMELB(L)AU sieht einen Komplex aus drei Hauptelementen vor: die ehemalige Großmarkthalle, dem zwischen Main und Großmarkthalle 185 Meter in die Höhe ragenden Doppelbüroturm mit einem turmhohen Atrium sowie das Eingangsbauwerk, das den Hallenbaukörper visuell mit dem Büroturm verbindet und den Haupteingang der EZB nach Norden markiert.

Das Gelände liegt zwischen zwei städtischen Grünanlagen, dem GrünGürtel sowie dem Mainuferpark. Der Mainuferpark wird von der Weseler Werft über die Ruhrorter Werft bis zum neuen Hafenpark fortgesetzt werden. Der künftige EZB-Hauptsitz wird das Mainufer im Frankfurter Osten prägen und die Skyline der Bankenmetropole bereichern. 2300 Menschen sollen künftig in dem Neubau der Europäischen Zentralbank ihren Arbeitsplatz haben.

>> Pressemitteilung der Stadt Frankfurt zur Bauentscheidung

Der Neubau: Virtueller Rundgang und weitere Informationen

Ausführliche Informationen über den geplanten Neubau bietet die Internetseite der Europäischen Zentralbank (EZB). Einen Eindruck davon, wie das neue Gebäude von innen aussehen wird, erhalten Sie bei einem virtuellen Rundgang.        

Erste vorbereitende Arbeiten im Sommer 2008
Nachdem im Mai 2008 Oberbürgermeisterin Petra Roth EZB-Präsidenten Jean-Claude Trichet die Baugenehmigung übergeben hatte, begannen im Sommer 2008 erste vorbereitende Arbeiten auf dem Gelände. So wurden die beiden Annexbauten – ehemalige Wohnungen – abgetragen und die Gründungspfähle für den Doppelbüroturm in den Baugrund eingebracht.

Architektonische Meisterleistung Großmarkthalle
Mit einer Länge von 220 Metern, einer Breite von 50 Metern und einer Höhe zwischen 17 und 23 Metern war die vom Architekten und damaligen Stadtbaudirektor Martin Elsaesser entworfene, am Mainufer gelegene Großmarkthalle bei ihrer Eröffnung 1928 der größte Gebäudekomplex der Stadt Frankfurt und der größte stützenfreie Eisenbetonbau der Welt. mehr lesen

>>EZB Projekt auf der Seite des Stadtplanungsamtes

>>Zur Projektkarte

© ESKQ
EZB © ISOCHROM.com, Vienna